Dr. Christoph R.E. Hardt - Fachzahnarzt für Parodontologie

1985
Zahnmedizinstudium LMU München
1991
Exchange student an der Harvard School of Dental Medicine, Boston, USA
1992
Approbation
1992-1993
Stabszahnarzt Luftwaffensanitätsstaffel, Freising
1993
Aufenthalt am „Institute for Advanced Dental Studies“ Dr. Kramers, Dr. Nevins, Boston, USA
1993-1996
Weiterbildungsassistent in Parodontologie, Praxis Prof. Cichon; Borken i. Westfalen
1994
Aufenthalt an der University of Pennsylvania School of Dental Medicine, Philadelphia, USA
1995
Promotion in Frankfurt a.M.
1996-1999
Postgraduate Student im Fach Parodontologie/Implantologie Prof. Lindhe, Prof. Wenström Universität Göteborg, Schweden
1997
Auszeichnung der Promotionsarbeit durch den Verein zu Frankfurt a.M. von 1863 e.V.
1998
Approbation in Schweden
1999
Certificate Diploma in Clinical Periodontology, Universität Göteborg, Schweden
1999
Facharztanerkennung in Parodontologie, Gesundheitsministerium Stockholm, Schweden
1999
Spezialist der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie (DGP)
1999
Mitglied der American Academy of Periodontology
1999-2003
Tätigkeit in Praxen in München
2001
Eröffnung der Praxis in der Brienner Str. 5 in München
2002-2006
Präsident der Akademiekommission und des Kuratoriums der Schweizer Dentalhygieneakademie GmbH München
2006
Neu-Benennung zum Spezialisten der DGParo
SEIT 2006
Hospitations-Supervisionspraxis der APW/DGParo
SEIT 2007
Praxiserweiterung mit dem Oralchirurgen Dr. Lars Helfrich
SEIT 2010
Referent des ZBV München für das Curriculum Parodontologie
2012
Neu-Benennung zum Spezialisten der DGParo

Vorträge im In- und Ausland, implantologische Forschungstätigkeit an der Universität Göteborg, wissenschaftliche Publikationen, Nennung in der Focus Ärzteliste der Top Mediziner in Deutschland in 2010, 2011 und 2012

Mitgliedschaften:

Deutsche Gesellschaft für Parodontologie (DGParo), American Academy of Periodontology (AAP), European Association for Osseointegration (EAO), International Team for Implantology (ITI), Deutsche Gesellschaft für Implantologie (DGI)